“My name is Captain Jack Sparrow,
-ah, I take it some of you have heard of me.”




2 0 0 3 - 2 0 1 7
::: Owner of the 'Tropic Of Capricorn' :::



::: Log-Buchschreiberin und Chronistin des Captain :::


Jack Sparrows (B)Log-Buch on Facebook ☠ Huzzah ☠

Steampunk & Hatmadders on Facebook ☠ Silken Steampunk ☠

Sonntag, 29. Mai 2011

::: There Be Pirates! :::

Arrrr,
Aloha Mateys, say "HI"
zur ersten *Pirates Jam Band*
aus Kalifornien mit dem wohlklingenden Namen


Auf meinen internetten Reisen begegnete ich 
dem sympathischen Frontsänger 
der mir seine Mitglieder vorstellte:

Yo ho ho ... and a bottle of rum!

Außer ihm spielen noch Billy Bones, Bosun Ellen, 
Ibn al Kerry Rose, Long Tom Hegarty,  Scurvy Sam Sloneker, 
Terry "The Pirate" Dickinson, First Lieutenant Dave Donelly, 
Fiddler Francis Gaskin mit in der amerikanischen Shanty-Band.


Erst letztes Jahr gaben There Be Pirates! ihr erstes Konzert in England
und planen weitere Konzerte und Festivals.

'There Be Pirates!' 
spielen und singen alte traditionelle, 
 Seemanns-und Tavernen Lieder.

 Keltische und Zigeunermusik, Blues & Rock, 
sowie orientalische Bauchtanzrhythmen und Conga-Tanzmusik
fließen mit in ihre Darbietungen ein ...


 "THREE SKULLS UP!!!"

... und so tanzen, singen & schreien die Piraten
und feiern & musizieren die ganze Nacht mit ihren Fans.

♥ Ein musikalisches Abenteuer. ♥


Im Sommer 2011 gibt eine brandneue CD.


2008 erschien die CD
'Drink & the Devil'
( mit traditioneller Seemanns-Musik )
und wurde international gut verkauft.

So führte der Erfolg sie 2009 das erste Mal 
auf die britische Insel, und die Piraten genossen
u.a. ein ganzes Wochenende in Liverpool
um Captain Cooks Heimatstadt zu besuchen.

Zurück in Kalifornien / USA begannen gleich 
die Vorbereitungen zum zweiten Silberling
Die CD erschien 2010
mit dem Titellied des Albums "Piraten in der Wüste".

Website der Piraten


Mehr Informationen über die Joshua Tree-Piraten: 
therebepiratesmail@yahoo.com, 
(760) 820-12 There Be Pirates! 22.  PO-Kasten 2171 
Joshua-Tree, CA 92252, USA 


My Space der Piraten


::: E N J O Y :::
Back to Track
J A C K

& Silk LaBoe



Fotos mit freundlicher Erlaubnis von
::: Shanghai Brown ::: ©  There Be Pirates!

Mai / Juni 2011
via Facebook

Samstag, 28. Mai 2011

::: Mermaids :::



Arrr,
Aloha Mateys, say "HI" zu all den Lieblichkeiten
unter dem Meere, die man zu fremden Gezeiten
bisweilen antrifft ...


... so stimmt man dann als Seefahrer oder trunkener Pirat
ein Lied an und läßt sich von den holden Nixen
unter Wasser ziehen ...


Man sehe sich nur diese wunderschönen 
Gesichter an, die für sich Bände sprechen,
was braucht es da eine verlauste Insel
wenn unter dem Meeresspiegel
das Paradies auf einen wartet?


Jack Sparrow und seine Crew
sowie anderes Piraten-Pack 
kamen in die Versuchung
die Seejungfrauen zu rufen ...


... und gerne folgte ...


... die Eine oder die Andere ...
... des Mannes Gesang ...


... und frohlockt
für einen gefährlichen Augenblick!


So habet acht, wenn ihr die Meerjungfrauen ruft
und seht nicht nur ihre Schönheit, Mannesvolk!




Get your own mermaid names from The Mermaid Name Generator!Jack Sparrow's Merman-Name 
is 'Oyster Shore Singer'(ostrea litoreus).

Has pearlescent white skin and jet black hair.
Oysters form a main supplement
of the diet of this subspecies,
which is often found hunting rocks
and crevices for tasty morsels.
A friendly variety, fond of children,
often seen playing with swimmers
in the shallows, though one should aways
exercise caution due to its unpredictable nature.

Note: Known for its alluring song,
this variety is rarely quiet,
luring sailors to their doom.


Schwärmt an Deck
der J A C K

& Silk LaBoe

Donnerstag, 26. Mai 2011

::: Pirates, Ye Be Warned :::

Arrrr
Aloha Mateys, say "HI" zu St. Vincent
einer Insel in der Karibik, auf der noch die
Kulissen vom "Fluch der Karibik"-Film zu sehen sind,
... denn jede Saga muß irgendwo beginnen.


Ein Freund, der in Trinidad lebt,
brachte mich auf die Idee zu erzählen, 
das in der Karibik tatsächlich für:
PIRATES OF THE CARIBBEAN – AM ENDE DER WELT
 die erste Szene am 6. April 2005 in Wallilabou Bay 
auf der Insel St. Vincent (Westindische Inseln) gedreht wurde.


 Rick Heinrich erschuf dort ein wunderbares Set 
der Piratenstadt °ToRtUgA°.

Gore Verbinski nutzte die exotischen Hintergründe für 
::: PIRATES OF THE CARIBBEAN – AM ENDE DER WELT :::
 voll aus, als er den Hauptteil der Dreharbeiten
auf St. Vincent und der anschließenden Shootings auf Dominica 
für ::: PIRATES OF THE CARIBBEAN - DEAD MAN’S CHEST ::: legte.


Über kaum befestigte Straßen auf der St. Vincent zum Black Point Beach
bahnte sich damals ein Konvoi von Fahrzeugen der Produktion seinen Weg.
 Ein spektakulärer Landstrich mit Sandstrand und hohen Wellen. 

 
Auf Dominica wurden u.a. die ersten Szenen 
auf der neu konstruierten Black Pearl gedreht. 
2000 Seemeilen entfernt von der Steiner Schiffswerft in Alabama, 
wo das Schiff ursprünglich gebaut worden war.

Piratenliebhaber, Freibeuter und Bukaniere pilgern noch heute
nach St. Vincent, um dort Jack Sparrow nahe zu sein.



Absicht der Film-Crew war es, das Publikum an Orte zu entführen, 
die es noch nie zuvor gesehen hatte. So wurden zusätzlich zu St. Vincent, 
Dominica, Exuma und den Bahamas auch an verschiedenen Locations 
in Süd- und Zentral-Kalifornien gedreht, sowie auf Hawaii, 
Grönland und an den Niagara-Fällen, wo die Second Unit aufnahm.



Doch nun genießt selbst ...  und vergesst nicht:
Pirates, Ye Be Warned!
 
Freut sich an Deck
der J A C K

& Silk LaBoe 
*̡͌l̡*͡͡͡ ͡I _ ͇๐ےﮯ̡

Dienstag, 24. Mai 2011

::: Facebook :::



Arrr,
Aloha Mateys, say "HI" zu Facebook
denn Jack Sparrow`s (B)Log-Buch
gibt es jetzt auch bei Facebook!


Nun ist Silk LaBoe auch dort ...
 
(B)Logbuch-Schreiber,
Gelegenheits-Pirat,
Ideen-Schmied,
Wort-Schatzsucher,
Welten-Reisender,
Meeres-Umsegler,
Landratten-Jäger,
Legenden-Erzähler,
Seebären-Schmeichler,
Schiffe-Versenker,
Schätze-Vergraber,
Gerüchte-Kocher,
Kodex-Erhalter,
Capri-Sonne und
Turtoise-Insel-Liebhaber
in weiblicher Person. ♥

Findet heraus,
in welcher Gewandung
sie heute steckt
und euch davon erzählt ...


Aloha Matey's! | Walk the Plank ...




Freut sich an Deck
der J A C K 


Sonntag, 22. Mai 2011

::: MPS 2011 ::: Wassenberg


Arrrrr
Aloha Mateys, say "HI" zum 
'Mittelalterlichen Phantasie Spectaculum' in Wassenberg, ...

... denn ich habe mich extra in Schale geschmissen
um mit meinem Bootsmann Bendix
im sicheren Hafen dort zu ankern.


Dort gibt es neben Burgen und Bäumen,
verrückten Gestalten und mancherlei Getier,
auch ganz viele Läden und Konzertbühnen zu sehen.


Und ich freute mich sehr auf meine schottischen Freunde
... deren Konzert ich im lauten Trommelklang sehr genoss ...


... sowie mein herzallerliebstes Schelmen-Pack
nach dem MPS in Gelsenkirchen wieder anzutreffen. ♥


... mit Dextro, Danus von Bergen, Picus von Corvin, 
Des Demonia und Rimsbold!

Was für ein Genuß, 
besonders das Abschlußkonzert am Abend! * applaudier

Dann gab es noch eine hübsche Kostümprämierung
wo mein Bootsmann Bendix als  'Schaf im Hundepelz' auftrat! *g


Doch der Landvogt Edward von Sonnenberg
und Bruder Rectus verliehen schlußendlich
den Preis dann doch lieber an die 'Zweibeiner',
was meinem Hund auch ganz Recht war. *woof

Doch was war DAS???

Bei genauerem Hinsehen entdecke ich eine Kopie
meiner selbst und erschrak doch sehr!

** Augen reib **



Den Hut kenne ich doch!


Und die Perlen neben den Zöpfen!


Zwischen all dem Publikum
einen weiteren 'Captain Jack Sparrow' zu entdecken
[... und irgendwie turnen in Wassenberg immer
Piraten aus Fluch der Karibik herum ]...

... der mir zudem ein wenig seltsam aussah,
das war mir doch sehr fremd, ...

... aber Dank Teil 4 von 'Fremde Gezeiten'
weiß ich ja jetzt, dass es mehrere 'Spatzen' gibt! ☺

Aber es kann eben nur EINEN geben! * verneig


So gehabt euch wohl ihr Landratten
habt einen guten Start in die neue Woche
und bleibt gesund!

Kichert an Deck
der J A C K

& Silk LaBoe mit Bendix



Jack`s Surf-Tipp für diese Woche:

Die Informatio



Donnerstag, 19. Mai 2011

::: PotC 4 ::: Premiere

Arrrrr,
Aloha Mateys, say "HI" zu
'On Stranger Tides'


::: Blond ist mein Lieblings-Pirat mit den Jahren geworden! :::

Heute endlich gab es den lang ersehnten vierten Teil
in unseren Kinos von Fluch der Karibik zu sehen.

 

Und da ich heute Hochzeitstag feierte
freute ich mich umso mehr,
diesen Tag im Kino zu begehen. ♥

::: Eine Seejungfrau war schöner als die Andere! :::

So tauschte ich für 2 Stunden
meine rosarote Brille gegen eine 3D-Brille
und versank in die schöne Liebesgeschichten
Angelica und Jack
sowie die meinige 

::: Wunderschön geschminkte Smokey Eyes :::

Ein wundervoller vierter Teil
mit einer sehr kompakten integrierten neuen
Geschichte, die es den Quereinsteigern
( und nicht Querschlägern ) leicht machte
sich in`s Sequel einzureihen.

.::: U.a. war auch Jack`s Papa wiederzusehen, wo und wann wird nicht verraten :::

Sehr gefällig war mir die Rolle des
*BLACKBEARD*
Edward Teach ...

  ... und kann es sein, dass ich in ihm
die Synchronstimme von Dr.House
herausgehört habe???

::: Was hat Captain Edward Teach für Wahnsinnsaugen? :::
♥ ♥ ♥

Grandios, .... mir haben Keira Knightley und Orlando Bloom
ehrlich gesagt nicht gefehlt, zu interessant waren die neuen
Besetzungen...ok, Pintel und Ragetti habe ich vermisst,
doch dafür gab es ein Wiedersehen mit Gibbs und Barbossa.

Joshamee Gibbs: "Take what you can!"
"Give nothin' back!
"

Es tat so gut, Captain Jack Sparrow wiederzusehen
( ihn sprechen zu hören weniger
da die neue Synchronstimme irritiert ) ...

... und dennoch saß ich auf meinem Lieblingsplatz 13
geradezu perfekt, um mich von der Musik und den 3D-Effekten
gefangen zu nehmen und genoß die schönen cineastischen Augenblicke ...


... eines mir schon fast "zu lieben" und ehrlich,
verliebten und doch kalkulierenden
Lieblings-Piraten. * yo hoo


Bin immer noch ganz beflügelt und beseelt!

Und so bedankt sich an Deck
der J A C K 
& Silk LaBoe


P.S.

Vorschau auf PotC 5 
gab es im Nachspann
I N C L U S I V E ☺



♥ ♥ ♥ Man muß Jack einfach lieben ♥ ♥ ♥