“My name is Captain Jack Sparrow,
-ah, I take it some of you have heard of me.”




2 0 0 3 - 2 0 1 7
::: Owner of the 'Tropic Of Capricorn' :::



::: Log-Buchschreiberin und Chronistin des Captain :::


Jack Sparrows (B)Log-Buch on Facebook ☠ Huzzah ☠

Steampunk & Hatmadders on Facebook ☠ Silken Steampunk ☠

Dienstag, 23. März 2010

::: Piraten-Abenteuer :::

Arrrrrrrrrrr,
Aloha Mateys, habe mein Reiseproviant geschürt
und werde mit meiner Monatsecke nun auf Reisen gehen!

Freue mich auf ein Wiederlesen
und wünsche euch schöne Osterfeiertage!

Winkt von Deck
der J A C K






3D-animierter Piraten-Spot
für die Ecke des Monats
„Piratenabenteuer
von Müller, inkl. Papagei
der WÄÄÄHH schreit.

Montag, 22. März 2010

::: Wunderland-Mode :::

Arrrrrr, Aloha Mateys
say "(EI)" zu Alice im Wunderland-Mode!

Inspiriert durch den Buch-Klassiker
werden die Mode-Designer immer mehr beflügelt.



Farben wie Himmelblau und Weiß
kommen so lieblich daher wie die Film-Alice,
egal ob als luftige Bluse oder schulterfr(ei)es Sommerkl(ei)d!

Blusen und Kl(ei)der mit Spitzeneinsätzen,
Schl(ei)fen und Rüschen komplettieren
den mädchenhaften Look.



Oder wie wäre es mit diesem schicken
hellgraue T-Shirt mit Hutmacher-Print
von C & A, um 12 Euro?*hi hi




Laßt auf euren Kl(ei)dern

Rosen, Lilien und Co. blühen!


An romantischen Blümchenmustern
führt in diesem Frühling k(ei)n Weg vorbei
auch nicht an diesen Schuhen ...


Oder was haltet ihr von diesen
himmelblauen Ankle-Boots
von Dico Copenhagen,
gesehen auf Zalando
um 160 Euro.





Die Katze grinst dank bunter Minikristalle
auf blauem und schwarzem Epoxid,
Kettenanhänger von Swarovski,
um 125 Euro.



Verwendet verspielte Accessoires,

sie machen den Alice-Style perfekt.
Angesagt, weshalb auch immer:
Schmuck mit Teekännchen,
Spielkartenmotiven oder Schmetterlingen.



Der Teekannenanhänger
ist mit Minikristallen besetzt,
ebenfalls von Swarovski,
um 120 Euro.



Zieht den Hut!


Der verrückte Hutmacher macht es vor.
Hüte sind in diesem Frühjahr in der Mode
fast so wichtig wie der Kopf,
der daruntersteckt.




Den Ring würde die Rote Königin lieben:
Ring mit korallrotem St(ei)n von Mango,
um 13 Euro.



Mit diesen schmucken Bildern
möchte ich mich von euch für die nächsten
zw(ei) Wochen verabschieden,
denn es geht ab in die Ferien.

L(ei)der nicht zum Wasserskifahren auf den Osterinseln
aber so ungefähr diese Richtung. *lol

Bin zum Skifahren und wünsche euch ein
wunderschönes Osterhasen-Fest! *g

(Ei)ert an Deck
der J A C K
... und hat wieviele (Ei)er versteckt? ☺


Handbemalte Spardose

in Form eine Kaninchens,
„Bunny Bank“ von Tiffany & Co.,
um 50 Euro.

Samstag, 20. März 2010

::: We Are The World :::

Arrrrrr,
Aloha Mateys, say "HI" zu Haiti
bitte vergeßt diese wunderschöne Insel
in der KARIBIK nicht, die ich schon besuchte.

Mein Geburtstagsgeld spendete ich,
um den Kindern in Haiti wieder
einen Lichtblick in Richtung
Zukunft schenken zu können.

100 Top-Künstler singen für einen guten Zweck
und haben den Welthit "We Are The World" für
die Erdbebenopfer in Haiti neu eingespielt.

An der sechsstündigen Aufnahme
- 25 Jahre nach dem Original -
beteiligten sich Musiker wie
Barbra Streisand (67), Céline Dion (41), Kanye West (32)
und Carlos Santana (62) ebenso wie Tony Bennett (83)
und Teeniestar Justin Bieber (15). Dabei waren auch die beiden
"Beach Boys" Brian Wilson (67)und Al Jardine (67),
Grammy-Gewinner Zac Brown, Keith Urban (42),
Pink (30), Jeff Bridges (60), Vince Vaughn (39), Usher (31),
Lil Wayne, Toni Braxton (41), Snoop Dogg,
Natalie Cole (59) und Josh Groban (28).


Die Aufnahme fand in demselben Studio in Los Angeles statt,
wo vor einem Vierteljahrhundert Pop- und Rockstars
vor dem Mikrofon standen, darunter Diana Ross (65),
Billy Joel (60), Ray Charles (gest. 73), Bob Dylan (68),
Tina Turner (70), Stevie Wonder (59) und Willie Nelson (76).


Produzent Quincy Jones (76) kündigte an, dass der Gewinn
in Hilfen für Haiti fließen soll. 1985 hatte der von Lionel Richie (60)
und Michael Jackson (gest. 50) geschriebene und von Jones
produzierte Song mehr als 50 Millionen Dollar für einen
Afrika-Hilfsfonds eingebracht. Die neue Single soll erstmals
am 12. Februar während der Olympia-Eröffnungsfeier
beim US-Sender NBC zu hören sein.

Die Jubiläumsplatte war seit Monaten in Planung.
Ursprünglich sollte der Erlös erneut Hilfsprogrammen
in Afrika zufließen, doch nach dem verheerenden Beben
in Haiti disponierten die Veranstalter um.

Das Lied ergreift mich immer wieder,
auch Piraten haben ein weiches Herz,
hört selbst!

Wünscht sich an Deck
der J A C K


Freitag, 19. März 2010

::: Volksfaden :::

Arrrrr...
Aloha Mateys, say "HI" zu VOLKSFADEN
denn diese schönen Stöffchen und viele andere mehr
gibt es dort zu erwerben und ich überlege
ob ich der Black Pearl beim Frühjahrsputz
nicht neue Segel verpassen soll. * hi hi


© Volksfaden


Und da in Tortuga unser Heimathafen liegt
liegt es doch auch auf der Hand,
Schildkröten auf den Segeln zu sehen,
immer nur Knochen und Totenköpfe
sind doch auf der Dauer auch langweilig.

© Volksfaden

Sollte ich also neben meinen Frühlingsgefühlen
auch eine riesen Portion Langeweile verspüren
müßte ich mir überlegen, für welchen Stoff
ich mich entscheide... obwohl der Volksfaden
soviele unikate Stöffchen anbietet
die so verlockend und so ... * hach* sind.

Doch stöbert einfach selbst mal herum.

Fädelt an Deck
der J A C K

..... ...... .....

Volksfaden
Online-Shop
www.volksfaden.de

Linda Gaylord, Inh.
Teutonenstr.1
14129 Berlin
Germany

E-Mail: info@volksfaden.de
Tel: 030-72297057

Turtles Black & Pink
Jane Foster©2009


Montag, 15. März 2010

::: Blockbuster FdK :::

Arrrrrr,
Aloha Mareys, say "HI" zu Pro7,
der TV-Sender, der seit 3 Wochen
die Filme von "Fluch der Karibik" zeigen.

Traumquoten gab es,
satte 40% Marktanteil der werberelavanten Zielgruppe
der 14-19 jährigen Zuschauer ( immerhin 6.98 Mill.)
sahen den Fluch der Karibik 3.


Der Blockbuster endet normalerweise mit einem 10-Jahres-Zeitsprung.
Elizabeth trifft Will wieder - wichtig für den vierten Teil des Erfolgsfilms.
Da die letzte Szene nach dem ewig langen Abspann kommt
(den ProSieben nicht zeigte),
musste diese auf ein Extra-Filmband gespielt werden.

Die MAZ lag vor,
sollte nach der letzten Werbung gesendet werden.
Sie direkt ans Ende des Streifens zu hängen,
hätte zu Verwirrung beim Zuschauer geführt.

Doch statt das Band einzuschieben und zu senden,
baute der ProSieben-Nachtdienst Mist.
Er legte einfach das Band mit dem nächsten Film ein.

Meuterei!

Aber wir wissen ja, dass Elizabeth
am Strand mit einem kleinen Jungen an der Hand stand
umd zum Horizont blickten, um auf das grüne Licht
und "Daddy" zu warten ....


Und so gab es gestern sogar noch SWEENEY TODD
zu sehen und zu hören ...
und wenn so eine Woche beginnen kann
dann will ich mehr davon haben!

Freut sich an Deck
der J A C K




Donnerstag, 11. März 2010

::: Johnny goes GNTM :::

Arrrrrr, Aloha Mateys
say "HI" zu Germany`s next Top-Model
mit meinem extrovertierten Gang
auf jedem Landungssteg ... äöhh Catwalk,
war es ja nur eine Frage der Zeit
bis Heidi Klum mich entdeckte
und nach Berlin einlud. ...


Gern bin ich ihrem Quietsche-Ruf gefolgt
und erfüllte ihr den Wunsch,
an einer Challenge mitzumachen
und mich einer Reihe hübscher Mädchen
äöhh .... anstrengender Aufgaben zu stellen.*lol


Und so durfte ich mich
mit jeder Menge wundervollem Frischfleisch
ablichten lassen und genoss das Blitzlichtgewitter.


Eine Seemannsbraut nach der Anderen
war schöner anzusehen,
als ihre Vorgängerin.
Ein reinster Augenschmaus!


Natürlich setzte ich meinen gekonnten
kajalbetonten Augenaufschlag ein
und ich sage euch eines...

... ich hätte sie alle haben können. * hüstel


Dank Drei Wetter Taft saß meine Frisur wie geleckt
und man hätte im Traum nicht darauf kommen können
dass ich ein wenig gestelzt und künstlich rüber komme.


Ja, und so ließ ich mich auch nicht
aus der Ruhe kriegen
als das ein oder andere Top Model
ihr Kleidchen lupfte, um...


... hmmm hmmm jaaaaaaaaa ...
lass ich das mal
nicht das Vanessa Paradies dies hier sieht,
sonst krieg ich wieder Mecker daheim.*ggg


In diesem Sinne,
hoffe ich, dass ich weit komme,
bei Germany`s next Top Model
und stutze dem zu Ehren
noch ein mal mein kleines Bärtchen ...


... und danke der holden Heidi
für ihr Engagement und den Glauben an mich
und meiner eventuellen Karriere
als Caribbean next Top-Model,
für deren Staffel ich mich nun auch anmelden möchte ...


... das die nächste Staffel
auf den Osterinseln
stattfinden soll, beweisen wohl
diese medialen Aufnahmen.
::: Bunny-Smile :::


Kichert und hoppelt an Deck
der J A C K


Post Scriptum:

Interessenten für meine Fotomappe
lass ich nun hier einen Blick riskieren:



Bei weiteren Fragen oder Buchungen
für Fotoshootungs und diversen anderen Projekten
wie Outfits-Pirate-Style, Unterwasser-Makeup etc.
melden Sie sich bitte an meine Model Agentur
" BLACK - PEARL" oder
Support & Verwaltung
: T O R T U G A :
Nautical Mile Adress
13011967 TORTeUGA

.
http://www.gntm-blog.de/
http://www.madametussauds.com/berlin/



Mittwoch, 10. März 2010

:: Where are you ... ? :::

Arrrrr, Aloha Mateys,
say "HI" zu meinem kleinen Quiz!

Und trau dich! Finde heraus, welcher Wunderland-Charakter
dir am ähnlichsten ist und gewinne dein eigenes kleines Stück Wunderland!

Natürlich habe ich mich auch an das Quiz gewagt,
mit dem verrückten Hutmacher geliebäugelt...
doch das ist dabei heraus gekommen. *g

Wer bist du im Wunderland? Mach den Test bei der Film-Community moviepilot

ALICE IM WUNDERLAND - Mehr Infos zum Film von Tim Burton auf moviepilot


Freut sich an Deck
der J A C K
im "ALICE IM WUNDERLAND"
Persönlichkeits-Test

http://www.moviepilot.de/alice-im-wunderland

Donnerstag, 4. März 2010

::: Alice im Wunderland :::

"Es gibt einen Ort, der ist so,
wie kein anderer auf dieser Welt.
Und man muß ein wenig verrückt sein,
um dort zu überleben!"

Arrrr, Aloha Mateys
say "HI" zu Alice! Heute ist PREMIEREN-KINOTAG
und ich hatte Karten, um mir Johnny Depp
in seinem neuen Film
"Alice im Wunderland" zu sehen.


Und es wurde ein wunderschönes Filmerlebnis
mit fantastischen Bildern und einem
gnadenlos gute gespielten Hutmacher!


Tim Burton`s Rollenvergabe
an Johnny Depp als Mad Hatter
war grandios und spektakulär!


Tolle Bilder, geniale Kostüme
einzigartige Effekte!


Atemberaubendes Fantasy-Märchen in 3D


Gelungener Kinotag
mit Magie, Poesie und Hintersinn.


Also rein in`s Kino
es gibt ein Wunderland
das es zu entdecken gilt!

Wünscht euch von Deck
der J A C K

.

Mittwoch, 3. März 2010

Unsere Ozeane ::: Tortuga

Arrrr, Aloha Mateys,
say "HI" zu unseren Ozeanen... dieser Film,
der seit knapp einer Woche in unseren Kino`s läuft,
treibt einem vor wundervoller Schönheit
die Tränen in die Augen.


::: T O R T U G A :::



Und da ich hier vor meiner Schildkröteninsel TORTUGA ankere,
ist es mir ein Bedürfnis, auf diesen atemberaubenen Film
hinzuweisen und aufmerksam zu machen.


Selbst einem Haudegen wie mir ist es so ergangen,
als ich mir den Trailer angesehen habe.


So viel einmaliger Zauber unter Wasser
berührt selbst das schwärzeste Herz!


Seht euch diesen Film an,
denkt an J A C K und seine Worte
und öffnet eure Herzen ... und Augen!

Erinnert an Deck
der J A C K


Unsere Ozeane
Originaltitel: Oceans
Frankreich 2009

Kinostart: 25.02.2010



Der Weltklimagipfel in Kopenhagen ist gescheitert. Die bloße Absichtserklärung zu neuen Verhandlungen führt vor Augen, wie verfahren die globale Situation ist. Industrieländer und Schwellenländer kämpfen um ihre Emissionsrechte, während die globale Durchschnittstemperatur seit Anfang des vergangenen Jahrhunderts um fast ein Grad Celsius angestiegen ist. Mit der Dokumentation „Unsere Ozeane“ versuchen die Regisseure Jacques Perrin und Jacques Cluzaud, das Bewusstsein für die Bedeutung von Umwelt und Natur zu schärfen. Sie zeigen in eindrucksvollen Bildern die Schönheit der Meere und seiner Bewohner und gleichzeitig erinnern sie den Menschen an seine Verantwortung für ihren Erhalt.

Vier Jahre dauerten die Dreharbeiten für „Unsere Ozeane“. Die Filmemacher widmeten sie den Kreaturen des Meeres in all ihren Facetten: Krebse, die ihren Körper in Muscheln verstecken; Möwen, die sich im atemberaubenden Sturzflug auf einen Fischschwarm stürzen; Buckelwale, die das Wasser mit ihrem gewaltigen Schlund nach Plankton durchsieben. Die Mischung aus Wissensvermittlung und beeindruckenden Schauwerten ist nahezu perfekt. Dank des zurückhaltenden Kommentars kann der Zuschauer vollständig in die faszinierende Welt eintauchen und wird lediglich im nötigen Maße abgelenkt.
Bildergalerie

Ein verschmerzbarer Wermutstropfen sind die Auftritte des Regisseurs Jaques Perrin als Opa, der mit seinem Enkelsohn durch eine Halle mit Überresten ausgestorbener Tierarten schreitet. Einerseits ist die Symbolik zutreffend gewählt, andererseits wirken die Szenen stets eine Spur zu pathetisch. Überzeugender im Sinne der aufklärerischen Moral gelingen all jene Szenen, in denen die Zerstörung der Natur unmittelbar dargestellt wird: Eine Robbe schwimmt über einen vollgemüllten Meeresgrund und stößt dabei auf einen verrosteten Einkaufswagen, Delphine verfangen sich unbeabsichtigt in den Netzen der Fischer und verenden qualvoll.

Obgleich die Namensähnlichkeit und auch der Trailer eine enge Verwandschaft mit dem aufwändigen BBC-Epos „Unsere Erde“ suggerieren, haben die Werke bis auf ihr Grundthema Natur wenig miteinander gemein. Und doch sind sie beide Teil der Rückkehr von Walt Disney zum Tier- und Naturfilm. Mit dem auf ebendieses Genre spezialisierten neugegründeten Hauslabel Disneynature soll auf zeitgemäße Weise an die Pionierleistungen aus der eigenen Firmengeschichte mit oscargekrönten Klassikern wie „Die Wüste lebt“, „Wunder der Prärie“ und „Weiße Wildnis“ angeknüpft werden. Disneynature brachte Unsere Erde – Der Film in die amerikanischen Kinos und ist nun an „Unsere Ozeane“ genauso beteiligt wie an Das Geheimnis der Flamingos. Weitere vier Produktionen über Raubkatzen, Gorillas, Orang-Utans sowie über die sprichwörtlichen Bienen und Blumen sind bereits angekündigt.


Zynische Kritiker könnten den Strategen des Micky-Maus-Konzerns vorwerfen, dass sie das hochaktuelle Thema Umwelt letztlich nur ausschlachten, um noch mehr Profit zu machen und gleichsam nebenbei das Markenimage aufzupolieren. Doch nahezu jeder halbwegs ernst gemeinte Versuch, Menschen für die Umwelt zu sensibilisieren, ist in unseren Zeiten widerstrebender Interessen und kurzsichtiger Politik zu begrüßen. Mit „Unsere Ozeane“ gelingt es den beiden französischen Regisseuren jedenfalls, ein glaubhaftes Interesse an der Verbesserung der Lebensbedingungen der Meeresbewohner zu vermitteln und ihre visuell überwätigenden Aufnahmen dürften darüber hinaus so manchem Zuschauer eine Gänsehaut bereiten. Perrin und Clouzaud verleihen nicht nur bekannten Bildern wie den majestätisch springenden Delphinen eine ganz neue, berückende Wirkung, sondern ergänzen sie mit noch nie gesehenen Aufnahmen bisher unbekannter Tiere und geben noch eine richtig dosierte Prise lehrreicher Information und aufklärerischen Engagements hinzu.

In Zusammenarbeit mit Filmstarts.de

Stefan Ludwig