“My name is Captain Jack Sparrow,
-ah, I take it some of you have heard of me.”




2 0 0 3 - 2 0 1 7
::: Owner of the 'Tropic Of Capricorn' :::



::: Log-Buchschreiberin und Chronistin des Captain :::


Jack Sparrows (B)Log-Buch on Facebook ☠ Huzzah ☠

Steampunk & Hatmadders on Facebook ☠ Silken Steampunk ☠

Mittwoch, 30. Januar 2008

::: Närrisches Parlament :::

Aloha Matey! Lachende KölnArena, Emotion und Jeckness pur!

Am Mittwoch den 30 Januar 2008 zog es mich wieder nach Colonia, um in der großen KölnArena dem Närrischen Parlament beizuwohnen. Nachdem ich mich an Deck begeben hat und auf Platz 13, Reihe 3, Eingang Nord 217 Stellung bezog, genoß ich den sensationellen Abend in vollen Zügen.

Brodelnde Massen, wogende Zuschauerränge - für jede Emotion blieb im Riesen rund Platz. "Et Rumpelstilzchen" Fritz Schopps, den Blauen Funken und dem Kölner Dreigestirn, Brings, Höhner, Bernd Stelter, Bläck Fööss, Paveier, Marita Köllner und wie sie alle heißen, räumten vor rund 10.000 jecken Zuschauern kräftig ab und die Zuschauerränge in der KölnArena gerieten ins Wogen.



... und hier darf ich das neue Lied der Höhner
in Seeräuber-Manier als Fest-Piraten vorstellen ...


Mir Kumme Mit Alle Mann Vorbei

Ob Gartenparty,Polterabend
oder Straßenfest
Ob Filmpremiere,Jubiläum
oder ne Kongress
Ejal,wo wir ne Schlange sehen,
wir stell'n uns einfach an
wir Festpiraten wissen immer
wo und wann
denn Festpiraten entern jeden
Kahn janz spontan

Mir kumme mit alle Mann vorbei
hurra,hurra
Mir kumme mit alle Mann vorbei
hurra,hurra
Mir kumme mit alle Mann vorbei,
wir laden uns jerne selber ein
Und dann jeht et loss,denn mir
kumme mit alle Mann
jo und dann jeht et loss,denn mir
kumme mit alle Mann

Und wenn et dann jemötlich
un och appetitlich ist,
dann bleiben wir jern mal länger
und das eine ist jewiss:
Es ist jenug für alle da,wir
stellen uns einfach an
wir Festpiraten wissen immer wo
und wann
denn Festpiraten entern jeden
Kahn janz spontan

Mir kumme mit alle Mann vorbei...

Höhner





Dienstag, 29. Januar 2008

::: Santiago :::


In eigener Sache möchte ich einem Fischer gedenken, der vor sechs Jahren einen anderen Kurs nahm, den ich nicht folgen konnte. Viele Gedanken ranken sich seit dem um die Geburt und den Tod. Unendlich traurige und wütende Fragen ließen sich zu einem plötzlichen oder unerwarteten Verlust stellen und ungenügende und dürftige Antworten erhielt ich meist. Begegnungen mit dem Sterben lehrte mich, mit Schmerzen umzugehen und sie auszuhalten, denn Abschied nehmen bedeutet, im Leid des Sterbens zusammenbrechen, um neu aufzubrechen. Es tröstet vielleicht, Gedichte zu lesen oder Geschichten erzählt zu bekommen, und sich vorzustellen, dass Irgendjemand Ursprung dieser Zeilen ist, und vielleicht beginnen in solchen Augenblicken Herzen wieder zu wachsen, Augen wieder zu sehen und Hände wieder zu greifen. Verlerne das Hoffen nicht!

Nehme Geschenke an und gebe sie weiter, damit der Tod für uns Lebende einen lindernden Schmerz und vielleicht einen tieferen Sinn erhält. Ein kleines Stück Zuversicht, sowie Fröhlichkeit, Liebe, Mut, Kraft mögen uns wieder aufrichten und trösten, denn „Gestorben bedeutet nicht gleich Tot“. Ich denke an all das, wenn am Morgen die Sonne aufgeht, am Abend die Sterne leuchten oder euch vielleicht eine Feder berührt. Nun verstehe ich diese Zeichen und vergesse nicht, dass das kostbarste Vermächtnis eines Menschen die Spur ist, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.

† Santiago 2002 †

____________


Sechs Jahre ist es jetzt her,
als ich mir wünschte,
man könnte dich dort hin schicken,
wo du dich geborgen fühlst,
wo du Zuhause bist
und jeden Winkel kennst,
wo deine Lieben auf dich warten
und dir helfen, dich zurecht zu finden.

Sechs Jahre ist es jetzt her
und ich habe dich so vor Augen.

<°(()))>><<

Sechs Jahre ist es erst her,
als ich mir wünschte,
man könnte dich dort hin bringen,
wo du deine Erinnerungen findest,
wo du dich fallen lassen kannst
in Arme die dich halten,
wo deine Lieben mit dir rechnen
und dich ermutigen, dich nicht aufzugeben.

Sechs Jahre ist es erst her
und ich habe dich so vor Augen.

>><<(()))°>

Sechs Jahre lang ist es her,
als mein Wunsch sich erfüllte
und man dich nach Hause schickte,
um dir in Frieden das zu schenken,
was du uns Jahrelang geschenkt hattest,
was dich ein Leben lang aus machte,
was deine Lieben still an dir schätzten.
An Weihnachten hat man sich mit dir freuen können.

Sechs Jahre lang ist es her
und ich habe dich lange vor Augen.

<°(()))>><<

Doch sechs Jahre ist es nun her,
als dein Abschied nehmen begann
und man dich hinter den Horizont schickte,
und jemand sagte: „ Er wird gehen!“
und anderer antwortete: „Er wird ankommen!“
Vor sechs Jahren wurde der Tod für mich zum Horizont
und der Horizont wuchs zur Grenze meines Sehens
und ich weiß nun, dass sich andere freuten,
dich hinter der Grenze wiederzusehen.


Sechs Jahre ist es nun her
und ich habe dich immer noch
so lebendig vor Augen



-Zitat-

Der alte Mann und das Meer


Der alte Mann setzte sich zum Steuern zurecht.
Er beobachtete nicht einmal,
wie der große Hai im Wasser versank,
dann klein und winzig wurde.
Das faszinierte den alten Mann immer.
Aber jetzt beobachtete er es nicht einmal.
"Ich habe noch den Fischerhaken", sagte er.
"Aber es wird mir nichts nützen.
Ich habe die zwei Riemen und die Pinne und die kurze Keule."
Jetzt haben sie mich untergekriegt, dachte er.
Ich bin zu alt, um Haie totzuschlagen.
Aber ich will es versuchen,
solange ich die Riemen und die kurze Keule und die Pinne habe.
Er hielt die Hände wieder ins Wasser, um sie zu kühlen.
Es war Spätnachmittag geworden,
und er sah nichts als die See und den Himmel.
Der Wind wehte jetzt stärker als vorher,
und erhoffte, dass er bald Land sehen würde.
"Du bist müde, alter Freund!", sagte er
"Du bist innen drin müde!"


- Hemingway -



www.Federzeichen.de

Montag, 28. Januar 2008

::: Entern oder Kentern :::


Die fleischlose Zeit steht demnächst an, und damit man gut durch den Carnevale kommt, und so manchen Kater gut wegsteckt, verrate ich euch gerne meine Geheimwaffe und schenke euch das Rezept zum kulinarische Erlebnis-Ergebnis der nächsten Tage. Mein Lieblings-Grog ist ein Geheimrezept, das einige der folgenden Zutaten enthält:

Kerosin, Propylen-Glykol, künstliche Süßstoffe, Schwefelsäure, Rum, Azeton, Rote Farbe, Scumm, Schmierfett, Batteriesäure und/oder Peperoni. Wie man sich denken kann, ist es eine der ätzenden Substanzen der Menschheit. Dieses Zeug frißt sich sogar durch Krüge, und der Koch verliert ein Vermögen. HAR! HAR! HAR! HAR! HAR! HAR! ... aber zumindest ist dann der Kater weg, versprochen... *ggg


Feixt von Deck
der J A C K
------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------


... ach so, bevor ich es vergesse ...

`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯

Aloha ihr Landratten

ich werde diese Woche
mit Konfetti-Kanonen auf Spatzen schießen

und hab ich bis Aschermittwoch nicht getroffen...
war ich wohl zu be.... stürzt! *g

Habt eine närrische Zeit
und passt auf euch auf!

Alaaf U!


`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯


Verschwindet unter Deck

der J A C K


`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯

Sonntag, 27. Januar 2008

::: Peacock Island :::

Shiver me timbers, nachdem Gouverneur William Peacock nun auch noch seine bildhaften Erinnerungen via Flaschenpost von Port Royal / Peacock Island in`s Meer geworfen hat, sind noch ein paar illustre Aufnahmen in Tortuga angeschwemmt worden, die ich euch nicht vor enthalten will.

Sucht euch eure Bild-Schätze aus und habt viel Spaß beim Betrachten und denkt immer daran...


"Welch ein Tag! Rum ist alle!
Unsere Gesellschaft einigermaßen nüchtern!
Ein verdammtes Durcheinander zwischen uns!"

Ruft von Deck
der J A C K














Meine Seele soll verdammt sein
wenn ich Euch Gnade erweise
oder Gnade von Euch annehme!

Samstag, 26. Januar 2008

::: Captain Jack Blackpatch :::

Ahoy Matey, heute erreichten mich Bilder von unserem unbekannten und dunklen Captain Jack Blackpatch, der noch einmal einen Rückblick auf die illustre Runde von letzter Woche warf. Dafür einen lieben Dank für die eingefangenen Stimmungsbilder und ein schwungvolles Aloha heeee an dieser Stelle an alle Mitwirkenden!

Ich tat im Kleinen nichts Anderes, als du im Großen -
aber mich nennt man deshalb abfällig einen Piraten.

Ruft von Deck
der J A C K

`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯


`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯



`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯



`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯




`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯




`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯



`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯



`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯



`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯


Dienstag, 22. Januar 2008

9 Mann auf des toten Mannes Kiste


Aloha, um den Rest der Welt, sprich die Seemeilen rund um Port Royal, Hispaniola und Tortuga zu erkunden, sollten weiße Flecken auf dem Globus der Vergangenheit angehören! Kein Meer schien zu groß, keine Insel zu weit entfernt zu sein.


::: Ananas & Zwiebelkuchen :::

::: Melonenschiffe & Mini-Bananen :::

Voller Zuversicht und Tatendrang gingen die ungeladenen Gäste von Broken Island daran, ihre Schiffe für die große Fahrt vorzubereiten. Es wurde geputzt und geschrubbt, geteert und gestrichen, die Netze wurde geflickt und die Segel gewaschen.


::: Pitu & Caipirinha :::

Eifrig belud die Crew (und der Klabautermann!) das Schiff mit Proviant und Medikamenten, mit Schiffszwieback und Fässern voller Rum. Auch für die Unterhaltung wurde gesorgt! So durften z.B. blinde Passagiere und einiges Getier auf einem Schiff, natürlich nicht fehlen!

::: Rumm & Ramazotti :::

Und am Samstag vergangener Woche war es endlich soweit. Über die Erlebnisse und Abenteuer eines Dinner-Krimi auf hoher See und seiner Mannschaft wird hier nun berichtet... Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind teilweise vorhanden, teilweise aber auch reinstes Seemannsgarn. Doch lest und staunt selbst...


::: Piratenblut & Rheingold :::